Unterschiede zu Urteilen nationaler Gerichte

  • Ausschluss der Öffentlichkeit (geheim)
  • nur eine Instanz / rasche Verfahrensdauer / Kostengünstigkeit
  • Möglichkeit der Vorausbestimmung
    • des Sitzes des Schiedsgerichts (zB neutrale und schiedsfreundliche Schweiz)
    • der Richterzahl (zB Einzelschiedsrichter)
    • des anwendbaren materiellen Rechts
    • der Verfahrenssprache.

Drei von vier Unternehmen setzen bei grenzüberschreitenden Rechtsgeschäften auf Schiedsgerichte.

Drucken / Weiterempfehlen: